Start » Beiträge » GESTatten: WordPress

GESTatten: WordPress

Wir befinden uns im Februar 2020, mitten in der Umbauphase der Webseite der GEST, der Gemeinschaft der Elternräte an Stadtteilschulen in Hamburg. Noch ist diese Webseite nicht offiziell eröffnet. Noch liegt der Schleier des Schweigens über dieser Webseite. Trotzdem möchte ich schon einmal die Gelegenheit ergreifen, die zukünftigen Besucher auf dieser Webseite herzlich willkommen zu heißen.

Seit mehr als 20 Jahren war die alte Website aktiv, teilweise mit Inhalten aus 1995. Bis heute ist sie unter der Adresse der ARGE aktiv. 2012 gab es einen ersten Versuch, den Webauftritt neu zu gestalten. Das erste Mal tauchte das Wort GEST in der URL auf. Der Versuch blieb jedoch in den Anfängen stecken. 8 Jahre später, ist die Zeit nun mehr als Reif für einen Neuanfang. Nicht zuletzt, weil der Verein, der zuvor die Server für die alte Webseite betrieb, sich mit Wirkung Ende 2020 aufgelöst hat.

Bei dem Hamburger Unternehmen webgo fand die neue Webseite eine neue Heimat – mit 100 % Ökostrom, wie man uns versichert. Und im Hintergrund arbeitet die Software WordPress, welche Ihnen diesen Beitrag auf Ihr Endgerät liefert – ob nun mobil oder Desktop.

Warum WordPress?

Es hätte viele Alternativen gegeben. Im Auswahlprozess siegte dann aber doch WordPress:

  • WordPress ist weitverbreitet und wenn man Unterstützung bei WordPress benötigt, so findet man sie meist schnell im Internet.
  • Auch viele Hamburger Schulen nutzen WordPress im Rahmen eines kostenlosen Hostings, welches unter schulhomepages.hamburg.de von der Schulbehörde (BSB) bereitgestellt wird.
  • Ich hatte bereits ein paar Jahre zuvor eine Schule bei der Migration auf WordPress unterstützt. Damals auf eben die genannten Server der BSB.

Gerade der Punkt, dass auch viele Schulen in Hamburg WordPress verwenden, überzeugte uns. Wir möchten in der Lage sein, den staatlichen Schulen in Hamburg mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können. Wie zum Beispiel, wenn es um den Bereich barrierefreie Internetpräsenz geht, der derzeit viele Schulen umtreibt. Wir haben uns aus der Fülle von WordPress-Plugins in diesem Fall für das Plugin WP Accessibility entschieden. Es bietet Besucher*innen schnell und einfach etwa die Möglichkeit, die Website so anzupassen, dass Barrieren minimiert werden.

Als Teil der Barrierefreiheit verstehen wir auch, dass Inhalte mehrsprachig zur Verfügung stehen. Es gibt einige Eltern, welche die deutsche Sprache bisher vielleicht nicht so gut verstehen wie ihre Kinder – und auch diese wollen wir erreichen. Zwar ist bisher immer noch eine manuelle Übersetzung der automatischen vorzuziehen, aber aus Aufwandsgründen haben wir uns für die automatische Übersetzung mittels des WordPress-Plugins GTranslate entschieden. Es ermöglicht über Google Translate eine umfangreiche Zahl von Sprachen, in welche man eine Seite übersetzen lassen kann. Wir haben uns für jene entschieden, die nach statistischen Erhebungen am meisten in Hamburg gesprochen werden.

Willkommen auf der Noch-Baustelle!

Von daher hoffen wir, Sie finden sich auf diesen Seiten problemlos zurecht und freuen uns jederzeit über Ihr Feedback! Und demnächst kommt, so hoffen wir, bald der offizielle Eröffnungsbeitrag des Vorstands der GEST, der alle dann noch einmal so richtig herzlich willkommen heißen wird!